AUS LIEBE & LEIDENSCHAFT

heimatHERBERGE

BED & BREAKFAST UND CAFÉ

Mit der heimatHERBERGE wollen wir einen gastfreundlichen Ort für Radfahrer, Wanderer, Biker und Gäste Ballenstedts schaffen. Individuelle, mit jeweils einheimischen Stilmitteln gestaltete, Räumlichkeiten sollen die Gäste in einem einfachen aber gemütlichen Ambiente willkommen heißen. Einfachheit schafft Ruhe – das Rauschen verschwindet aus dem Kopf, so dass Raum für Neues darin entsteht. Auch bei den Möbeln bevorzugen wir Schlichtheit. Alles soll die historische Geschichte des Objekts tragen. Eingebettet in die sanft hügelige Landschaft des nördlichen Harzvorlandes, können unsere Gäste die Ruhe, die Nähe zum Wander- und Naturparadies Harz sowie die Leckereien des heimatCAFÉs genießen. Morgens treffen sich die Gäste zum regional gehaltenen Frühstück im Café und starten anschließend gestärkt in den Tag. An den Wochenenden und bei Veranstaltungen werden im Café für alle Besucher Erfrischungen und kleine Snacks serviert. Die stilvolle Einrichtung ist zum »Probewohnen« da. Sofas, Kommoden oder Stühle können bei Gefallen fürs eigene Domizil geordert werden. Kleinere Stücke wie Lampen, Kissen, Geschirr und vieles mehr gibt es gleich zum Mitnehmen.

Neben geschmackvoll und einfach eingerichteten 1-4-Bettzimmern, haben die Gäste der heimatHERBERGE die Möglichkeit, auf urigen Stroh-Schlafplätzen direkt auf dem Heuboden zu übernachten. Man schläft in seinem eigenen Schlafsack und einer Decke darunter. Das duftende Heu ist schön weich und warm bei jeglicher Witterung. Auch das Aufstellen von Campingmobilen oder Zelten ist möglich.

Wir möchten diesen Ort mit möglichst vielen Menschen teilen. Deswegen sollen Haus, Nebengebäude und der Garten für alle offen stehen. Auch laden wir Schriftsteller, Musiker, Theaterleute und andere Akteure ein, hier eine Weile zu wohnen und in aller Ruhe an einem Projekt zu arbeiten. Wenn daraus etwas Schönes entsteht, gibt uns das etwas zurück: Lesungen, Konzerte, gemeinsame Projekte mit der Bevölkerung u.ä.. Wenn dann alle zusammen kommen – BürgerInnen, Nachbarn, Ballenstedter, Hausgäste, Künstler, Gestalter – begleitet von regionaler und nachhaltiger Bewirtung und bester Stimmung – dann wird unser Wunsch für unsere heimatPROJEKTE Wirklichkeit.

Die heimatHERBERGE ist ein Teilprojekt des heimatHOF Gut Ziegenbergs.


Projektstatus

Wir haben für die Erschaffung der heimatHERBERGE einen Förderantrag über 198.000 € im LEADER-Programm der Europäischen Kommission gestellt, damit wir die schon bestehenden fünf Herbergszimmer im Ostflügel, die Mehrbettenanlage im Westflügel und die Herbergsstube renovieren und umbauen können. Im August 2017 reichten wir die Projektskizze ein. Im Oktober 2017 wurden wir durch die Lokale Aktionsgruppe auf der Prioritätenliste auf Platz eins gelistet. Der Antrag liegt dem Landesverwaltungsamt seit Februar 2018 zur Bewilligung vor. Vorbehaltlich der Zusage der Fördermittel fangen wir im vierten Quartal 2019 an zu werkeln und hoffen, dass wir bis zum Sommer 2020 die Herberge für unsere ersten Gäste bezugsfertig haben. Die notwendige Vorfinanzierung ist uns nur durch die Bereitstellung verschiedener Privatdahrlehen von Bügerinnen und Bürgern möglich.

In der Antragsphhase mussten durch den Verein folgende Leistungen erbracht werden Ideenskizze, Businessplan, Bauausführungsplanung bis Stufe 4 der HOAI, Brandschutzkonzept, Kostenschätzung und Kostenvalidierung, Baugenehmigungsverfahren und Sicherung der Vorfinanzierung der Gesamtsumme. Die notwendige Vorfinanzierung ist uns nur durch die Bereitstellung verschiedener Privatdahrlehen von Bügerinnen und Bürgern möglich. Alle Leistungen konnten im Ehrenamt erbracht werden.

Im September 2019 erhielten wir unseren Förderbescheid. Die vorgesehenen 198.000 € wurden aus rechtlichen Gründen seitens des Landesverwaltungsamts auf 100.000 € gekürzt. Ab Oktober 2019 gehen wir nun in die Vorbereitungen für die Baumaßnahme und hoffen, dass wir bis zum Sommer 2020 die Herberge für unsere ersten Gäste bezugsfertig haben.


Freunde, Förderer, Netzwerk & Kooperationen

LEADER-Region Nordharz
Transfer- und Gründerzentrum der Universität Magdeburg


Projektleiterin &. Ansprechpartnerin

Antje Wegener