AUS LIEBE & LEIDENSCHAFT

Ulrike Schneider, pädagogisch, diakonisch und bürokratisch

Den heimatHOF unterstütze ich gern, da ich eigene Ideen wiederfinde und auf Gleichgesinnte getroffen bin, denen soziale, (inter-)kulturelle und non-kommerzielle Denkansätze zu Grunde liegen.

Ulrike Schneider, beruflich mehrgleisig unterwegs – pädagogisch, diakonisch, bürokratisch – weniger, weil sie sich nicht entscheiden kann, sondern viel mehr, weil die Abwechslung ihre Arbeit und ihr Leben bereichert und bunt macht. Ihr Anliegen ist die pädagogische Arbeit mit Menschen. Sie beobachtet gerne Menschen, möchte wissen, was sie bewegt, wo ihre individuellen Stärken und Ressourcen liegen. Leidenschaftlich gestaltet sie aus dem gewonnenen Wissen kreative Mitmachangebote, die die (Nächsten-)Liebe zwischen den Menschen und deren musikalische und gestalterische Kultur fördern. Aus dem daraus entstehenden menschlichen Miteinander und den gewonnenen Eindrücken zieht sie ihre Inspiration für neue Ideen und Projekte. Anderen Menschen Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit entgegenzubringen ist für sie oberste Prämisse, um langfristig Menschen zu gewinnen, die mit ihr ein Stück ihres eigenen Lebensweges gehen.