AUS LIEBE & LEIDENSCHAFT

WIRinREGIONEN

Neue Gemeinschaftlichkeit und soziale Innovationen für zukunftsfähige Regionen

Strukturschwache Regionen sind mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. Doch gerade hier, wo aufgrund vielfältiger struktureller Herausforderungen neue Wege beschritten, Experimente gewagt und neue Formen der Zusammenarbeit entwickelt werden müssen, hängt die Zukunftsfähigkeit der Region entscheidend davon ab, dass soziale Innovationen wichtige gesellschaftliche Umgestaltungsprozesse anstoßen. Im Projekt WIRinREGIONEN untersuchen im Rahmen der Fördermaßnahme „REGION.innovativ“ das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und die Brandenburgisch Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) gemeinsam mit den Praxispartnern Wertewandel, Netzwerk Zukunftsorte, heimatBEWEGEN und dem Bundesverband Soziokultur, wie soziale Innovationen und das Zusammenwirken der Akteure vor Ort den sozial-ökologischen Umbau voranbringen und damit die nachhaltige Entwicklung strukturschwacher Regionen stärken.

Das Förderprogramm REGION.innovativ unterstützt regionale Bündnisse dabei, sich neuen Forschungs- und Innovationsthemen zu widmen und mit neuen Partnern zusammenzuarbeiten. Mehrere Förderrunden nehmen unterschiedliche Querschnittsthemen in den Fokus. In der aktuellen, dritten REGION.innovativ-Förderrunde „Regionale Faktoren für Innovation und Wandel erforschen – Gesellschaftliche Innovationsfähigkeit stärken“ geht es um die grundsätzlichen Fragen, wie sich die komplexen Innovationszusammenhänge auf regionaler Ebene darstellen lassen und wie es Regionen gelingen kann, durch Innovation einen erfolgreichen Strukturwandel zu gestalten. Der Fokus liegt dabei auf neuen oder bisher nur wenig beachteten sozial- und gesellschaftswissenschaftlichen Erklärungsansätzen für Innovationszusammenhänge, die sich am gesellschaftlichen Nutzen und den Nachhaltigkeitszielen orientieren.

Laufzeit November 2022 bis Dezember 2025



Projekttagebuch

Das Antragsverfahren ist zweistufig. In der ersten Stufe wurde im November 2021 die Projektskizze eingereicht. Die Projektskizze wurde dem BMBF im April 2022 zur Förderung empfohlen der Vollantrag durch das Institut für Ökonomische Wirtschaftsforschung eingereicht. Das Projekt begann im November 2022. Am 5.12.2022 gab es ein erstes Kickoff mit allen Partnern.